Startseite
Positionspapier
Flyer
Aktivitäten intern
Aktivitäten extern
Unterstützer
Termine
Anlaufstellen
Impressum





Aktivitäten des Runden Tisches Spandau für Demokratie und Toleranz, gegen Ausgrenzung, Rassismus, Antisemitismus und Gewalt

 
 

Gründungsversammlung des Runden Tisches 2007

Der Runde Tisch wurde am 5.März 2007 gegründet. Beteiligt waren verantwortliche Vertreterinnen und Vertreter aller in der Spandauer BVV vertretenen Parteien, Vertreterinnen und Vertreter der evangelischen und der katholischen Kirche, der Gewerkschaften des Wirtschaftshofes, verschiedener Vereine, der Polizei und weiterer Einrichtungen des öffentlichen Lebens. Die Schirmherrschaft für den Runden Tisch hatte Werner Salomon, ehem. Bezirksbürgermeister und Stadtältester von Berlin übernommen. Der Verein "Gegen Vergessen" und das Mobile Beratungsteam Ostkreuz waren als Institutionen außerhalb Spandaus an der Konstituierung beteiligt.

Ca. 40 Personen nahmen an der konstituierenden Sitzung teil.

Werner Salomon betonte in seiner Eröffnungsrede, dass man in Spandau ein überparteiliches Bündnis gegen rechtsradikale Tendenzen schaffen wolle um ein deutliches Zeichen gegen die aufkeimende rechte Gewalt zu setzen .Rechtsextremismus fängt im Alltag an. "Wir brauchen auch in Spandau eine breite Front von Demokraten aus allen gesellschaftlichen Gruppierungen, vom Sport bis zur Kultur, von den Gewerkschaften bis hin zu den Kirchen und wir brauchen ein breites Bündnis für Aktionen, die die Vorzüge unserer demokratischen Gesellschaft herausstellen" so Werner Salomon.

Zurück zum Anfang