Startseite
Positionspapier
Flyer
Aktivitäten intern
Aktivitäten extern
Unterstützer
Termine
Anlaufstellen
Impressum







Hilfe bei politisch motivierten
Gewalttaten gibt es hier:

Anlaufstellen

  • ReachOut-Opferberatung und Bildung gegen Rechtextremismus, Rassismus und Antisemitismus
    Oranienstr. 199
    10969 Berlin
    Tel.: (030) 69 56 83 39
    Fax: (030) 69 56 83 46
    E-Mail: info@reachoutberlin.de
    Website: www.reachoutberlin.de
     
  • Register Spandau
    rassistischer, rechtsextremer und diskriminierender Vorfälle
    Tel.: (030) 30398709
    Meldung von Vorfällen:
    Mo bis Fr: 9:00 bis 16:00 Uhr
    Telefonische Beratung:
    Mi: 16:00 bis 18:00 Uhr
    Eine perönliche Beratung können Sie per Mail vereinbaren!
    E-Mail: register.spandau@giz-berlin.de
    Webseite: giz.berlin/projects/registerstelle-spandau

 

Verhaltenstips

  • Verein für Friedenspädagogik Tübingen e.V.

    Mit rechter und rassistischer Gewalt wird die Öffentlichkeit immer häufiger konfrontiert! Viele Leute reagieren ängstlich oder schauen weg, wenn so etwas passiert. Wir meinen: In solchen Situationen ist Zivilcourage gefordert, damit diesem üblen Treiben etwas entgegengesetzt wird.
    Aber, was ist zu tun?        mehr ->

  • Polizei Berlin

    Viele von Ihnen werden nie in eine gewaltätige Situation geraten. Für den Ausnahmefall ist es dennoch sinnvoll, auf solche Situationen gedanklich vorbereitet zu sein.
    Wir haben kein Patentrezept zur Bewältigung jeglicher Aggression, aber wir können Ihnen Hinweise und Empfehlungen zur deeskalierenden und waffenlosen Konfliktvermeidung- und -bewältigung geben, die sich aus polizeilicher Erfahrung bewährt haben.        mehr ->

 

Weitere Links zum Thema